Kinder und Erziehungfragen


Elterntreff am Abend

Offene Gesprächsrunde für Eltern von Grundschulkindern

 

Dieser monatliche Termin ist ein Treffpunkt für Eltern, die sich über den Alltag mit Kindern, die großen und kleinen Fragen rund um die Erziehung oder die Schule austauschen wollen. Dabei können die Impulse anderer "Elternexperten" inspirierend für das eigene Erziehungsrepertoire sein und Anregungen für neue Sichtweisen geben. Unter fachlicher Begleitung einer Dipl. Sozialpädagogin können folgende Themen beleuchtet werden:

  • Herausroderung Schule
  • Motivation Hausaufgaben
  • Freizeitgestaltung
  • Geschwister"liebe"
  • Beginnende Pubertät
  • Esstisch ist Stresstisch
  • Medienerziehung

Die Themenwünsche der Teilnehmer/Innen sollen Berücksichtigung finden.

 

S105006G66

Gifhorn, KVHS

Mo., 5.3.,9.4.,7.5.,4.6.18

19.00 - 21.15 Uhr

entgeltfrei

Dozentin: Grazyna Rottach

Anmeldung:

Martina Gürtler

05371 9459 612

m.guertler@kvhs-gifhorn.de

 

Stress bei Kindern - Burn-out schon im Kinderzimmer?

 

Immer mehr Kinder leiden unter Stress und das bereits vor dem Eintritt in die Schule. Kopf- und Bauchschmerzen, Schlafprobleme und Konzentrationsmangel sind mögliche Folgen. Liegt es an den Kindern? Welchen Einfluss haben Anforderungen in Schule und Freizeit? Spielt Medienkonsum eine Rolle und welche Aufgabe obliegt den Eltern? Dieser Vortrag zeigt Ursachen und Auswirkungen von Stress im Kindesalter auf. Gleichzeitig wollen wir gemeinsam Möglichkeiten einer erfolgreichen Stressbewältigung bei Kindern entwickeln.

 

S105003G66

Gifhorn, KVHS

Di., 6.3.18

19.00 - 21.15 Uhr

9,00 €

Dozentinnen: Martina Hoffmeister und Ines Lieth

Anmeldung bis: 27.2.18

Anmeldung:

Martina Gürtler

05371 9459 612

m.guertler@kvhs-gifhorn.de

Mit Gelassenheit und einem guten Selbstmanagement den Erziehungsalltag meistern

 

Der Erziehungsalltag ist häufig herausfordernd. Mit Gelassenheit meistern wir schwierige Situationen häufig deutlich besser. Unsere Verhaltensweisen als Eltern werden dabei maßgebend von unserer eigenen emitionalen Lage bestimmt. Wir verhalten uns anders, wenn wir uns wohl fühlen und wiederum anders, wenn wir mit unangenehmen Gefühlen überladen sind. Eine gute Eigenfürsorge ist wichtig. Wer mit sich selbst fürsorglich umgeht, kann dies auch für andere tun. Doch welche Fähigkeiten braucht es für einen guten Umgang mit den eigenen unangenehmen Gefühlen? Selbstreflexion, Selbstbehauptung sowie emotionale Regulation spielen eine ganz wesentliche Rolle bei der Eigenfürsorge Diese und andere Themen werden bei dem Vortrag besprochen, behandelt, bedacht, erlebt.

 

S105005G66

Gifhorn, KVHS

Di., 10.4.18

19.00 - 21.15 Uhr

9,00 €

Jakob Kaminski, Dozent

Anmeldung bis 3.4.18

Anmeldung:

Martina Gürtler

05371 9459 612

m.guertler@kvhs-gifhorn.de

Hochsensibilität - eine Veranlagung erkennen und verstehen

 

Hochsensibilität ist für die Betroffenen Segen und Herausforderung zugleich. Letztere besteht darin, dass hochensible Menschen oftmals durch die Aufnahme von zu vielen Eindrücken überreizt und erschöpft sein können und ohne ausreichende Erholungsphasen bei ihnen Gefühle der Überforderung und Erschöpfung entstehen. Andererseits verfügen Hochsensible über vielfältige Stärken, wie z.B. ein großes Einfühlungsvermögen, kreative Potenziale oder vernetztes Denken. Um diese zu entfalten, bedarf es der Annahme der individuellen Veranlagung sowie eines selbstfürsorglichen Umgangs mit sich selbst. Der Vortrag will darüber informieren und Strategien und Impulse zum positiven Umgang mit diesem besonderen Wesenszug vermitteln.

 

S105002G66

Gifhorn, KVHS

Mi., 18.4.18

19.00 - 21.15 Uhr

9,00 €

Dozentin: Kerstin Hawig-Zivanovic

Anmeldung bis: 11.4.18

Anmeldung:

Martina Gürtler

05371 9459 612

m.guertler@kvhs-gifhorn.de

 

Wenn aus Kindern Erwachsene werden - zwischen Haltgeben und Loslassen

Wie Eltern ihre Kinder in der Pubertät gut begleiten können

 

Das Streben nach Autonomie, ein Testen und Aushebeln bestehender Grenzen und Regeln und das Verlassen des sicheren Nestes sind für die Entwicklung zu einem selbstbewussten und eigenständig handelnden Erwachsenen notwendig. Dennoch verunsichert und beunruhigt uns das Handeln und manchmal auch gerade das "Nichthandeln" des Jugendlichen.

Wie können wir Jugendlichen einerseits Halt und Grenzen geben und andererseits mehr Eigenverantwortung einräumen? Wieviel Chaos ist normal? Wieviel Chaos ist wohlmöglich zu wenig?

An diesem Abend werden wir Informationen zu den pubertätsbedingten Veränderungsprozessen geben und Antworten auf die Frage finden, wie Eltern mit diesen Veränderungen gut umgehen können - damit Sie und Ihr Kind die Phase der Pubertät gemeinsam meistern.

 

S105004G66

Gifhorn, KVHS

Di., 24.4.18

19.00 - 21.15 Uhr

9,00 €

Dozentin: Grazyna Rottach

Anmeldung bis: 17.4.18

Anmeldung:

Martina Gürtler

05371 9459 612

m.guertler@kvhs-gifhorn.de

Beißen, treten, spucken - Was ist da normal?

 

Die Entwicklung von 0-3jährigen Kindern vollzieht sich rasant. Innerhalb dieser Zeit lernen sie laufen, sprechen und das Zusammenleben mit anderen. Aber des Öfteren greifen sie in diesem Alter auch auf aggressives Verhalten zurück und die Erwachsenen stehen ratlos daneben.

Dieser Vortrag soll zum Verständnis für Kleinkinder beitragen und mögliche Erklärungen dafür geben, was Kinder durch dieses Verhalten ausdrücken oder worauf sie aufmerksam machen wollen. Tipps sollen Eltern, Erzieherinnen und Tageseltern helfen, mit herausfordernden Sitationen umzugehen.

 

S105007G66

Gifhorn, KVHS

Di., 8.5.18

19.00 - 21.15

9,00 €

Dozentin: Martina Hoffmeister

Anmeldung bis: 1.5.18

Anmeldung:

Martina Gürtler

05371 9459 612

m.guertler@kvhs-gifhorn.de

 

Kontakt

Christina Maier-Sparenborg

 

KVHS Gifhorn

Freiherr-vom-Stein-Straße 24

38518 Gifhorn

 

Tel: (05371) 9459 613

 

 

c.maier-sparenborg@kvhs-gifhorn.de

Sie möchten einen Termin ausmachen?